Alle Fragen um das Thema Presse beantwortet Ihnen Christine Partschefeld.

Christine Partschefeld Christine Partschefeld
Geschäftsführerin
Telefon: 03 42 98 / 12 52-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Hier finden Sie interessante Presseartikel zu unseren Objekten sowie eine Zusammenstellung informativer Artikel über den aktuellen Immobilienmarkt:

Im September hat Leipzig seine bisher niedrigste Arbeitslosenquote erreicht.

MEHR >

CDU und SPD haben sich auf eine Nachbesserung der Mietpreisbremse geeinigt: Neubauten sind ab sofort davon ausgenommen.

MEHR >

Die Leipziger lieben ihre Stadt. Dass dies auch die Unternehmer der Messestadt von sich behaupten, hat jetzt eine aktuelle Studie herausgefunden.

MEHR >

Wie werde ich im Alter leben? Diese Fragen stellen sich viele Menschen und machen sich Sorgen um das Wohnen im Alter.

MEHR >

Tiere, Natur, Ruhe – Leben auf dem Land bietet Vorteile. Aber Familien zieht es in die Stadt. Nicht nur kurze Wege machen Stadthäuser attraktiv.

MEHR >

Leipzigs Arbeitsmarkt hat sich so stark entspannt, dass Porsche jetzt im europäischen Ausland nach neuen Mitarbeitern sucht.

MEHR >

Die Lage in Ostdeutschland ist so gut wie nie. Aber wirkt sich das auch auf die Immobilien aus? 

MEHR >

In Leipzig kann man nicht nur gut leben, sondern auch hervorragend feiern.

MEHR >

Deutschland will die Energiewende. Die Kosten dafür soll der Osten nicht allein tragen.

MEHR >

Nach Leipzig kommen so viele Touristen wie nie zuvor.

MEHR >

Für mehr als zwei Drittel aller Mieter ist Einsparpotenzial bei der zweiten Miete von tragender Bedeutung.

MEHR >

Beim Kauf einer Immobilie entscheidet die Lage alles. Doch zu den Kriterien streiten sich Anleger und Selbstnutzer.

MEHR >

Sachsens Wirtschaftsförderung bewegt sich auf einem Spitzen-Niveau.

MEHR >

Bislang galten Immobilien in Berlin für Investoren als attraktiv. Doch wie lange noch?

MEHR >

Größere Wohnungsbestände werden immer stärker nachgefragt, geht aus einer Analyse des Bundes hervor.

MEHR >